Kritisch heißt konsequent anpacken!

„Was ist eigentlich los hier?“
… war die Überschrift unserer vor drei Wochen verteilten Flyer, die Studierende zum Mitmachen anregen sollte. Wir freuen uns sehr, dadurch ein paar zusätzliche, kritische Geister für unsere Sache gewonnen zu haben!
Aber für was eigentlich? Was ist diese Sache und wofür brauchen wir Leute?
Naja, wer Reformen unseres Studiengangs voranbringen will, den Freiraum erhalten und bestenfalls einen Besseren erkämpfen will, wer modernere Prüfungsformen (zB Laptop-Klausuren) zu etablieren versucht, wer mehr Kunst und Kultur an die Fakultät holen will, wer eine bessere Verknüpfung mit den anderen Falultäten will, wer (studi-freundliche) Partys organisieren möchte, braucht eben für all diese Vorhaben helfende Hände und – noch dringender – diskussionsfreudige Studierende, die genau das mitüberlegen, planen und umsetzen möchten.
Ein neuer FSR, mit frischem Wind aus der Flaute geschifft, kann mehr als nur Service und Karriereveranstaltungen für wenige – er kann partizipativ und konsequent eine echte Interessenvertretung sein, statt nur kurz vor den Wahlen mit allerlei kleinen Präsenten auf sich aufmerksam zu machen.

Wählt also zahlreich, nehmt teil und wirkt mit: für einen FSR, der Wissenschaft nicht als Hemmnis auf dem Weg zum Prädikatsexamen sieht, sondern die Anforderungen zu senken versucht und dabei ein Augenmerk auf die Reflexion der Inhalte legen will.
Statt bereitwillig den Status-quo zu erhalten, streiten wir für Veränderungen. Denn kritisch heißt mehr als kritisieren – es heißt, solidarisch, demokratisch und emanzipatorisch aus der Flaute zu steuern und zu neuen Ufern aufzubrechen.

Advertisements

Kommentiere diesen Artikel

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s