Fakultätsrat

Am Mittwoch, den 05. November 2014, um 14 Uhr c.t. findet in Raum A131 des Rechthauses die 57. Sitzung des Fakultätsrates statt.

Die Sitzung des Fakultätsrats ist größtenteils fakultätsöffentlich
Alle interessierten Jura-Studierenden sind also herzlich willkommen daran teilzunehmen.
Die Themen des öffentlichen Teils sind:

  • Haushalt der Universität Hamburg
    dazu als Gäste Herr Kanzler Dr. Martin Hecht und Herr Arne Burda, Leitung Abt. 7 Finanz- und Rechnungswesen
  • Entsendung eines Vertreters der Fakultät in den Gemeinsamen Ausschuss des Studiengangs Peace and Security Studies
  • Bericht des Dekans zur Arbeit des Dekanats

Rechtswissenschaft – Friedenswissenschaft par excellence?

Falls ihr es noch nicht wusstet : Wir machen einen Workshop zum Thema Rechtswissenschaft auf dem Zivilklausel- Zukunftskongress dieses Wochenende.
Der Workshop wird eine Diskussionsrunde sein in der spannende Fragen behandelt werden sollen wie:
Was heißt Zivilklausel für die Rechtswissenschaft? Was heißt Frieden (in der Rechtswissenschaft)? Ist das Recht friedensschaffend oder steht es dem Frieden im Weg? Wie soll die juristische Ausbildung aussehen um „friedensorientiert“ zu sein? Ist die Rechtswissenschaft gar Friedenswissenschaft par excellence?
Super spannende Fragen! Jetzt braucht es nur noch diskussionsfreudige (Jura)Studierende!
http://www.zivilklausel.uni-koeln.de/zivilklausel-kongress-2014/Zivilklausel-Zukunftskongress.pdf

https://www.facebook.com/events/1503283046593379/?ref=22

Neueröffnung Ausstellung „Deserteure und andere Verfolgte der NS-Militärjustiz“ mit Ludwig Baumann

Am 15 Oktober 2014 eröffnen wir in der Zentralbibliothek Recht der Hamburger Fakultät für Rechtswissenschaft die Ausstellung „Deserteure und andere Verfolgte der NS-Militärjustiz: Die Wehrmachtgerichtsbarkeit in Hamburg“ neu.

Bei der Erst-Eröffnung musste uns leider der wichtigste Gast krankheitsbedingt absagen und so freuen wir uns auf ihn dieses mal um so mehr: Ludwig Baumann, der selbst von einem Wehrmachtsgericht wegen Fahnenflucht zum Tode verurteilt wurde,

Weiterlesen