Prohibition of Torture – Law and Reality in the 21st Century*

The right not to be tortured is absolute, non-derogable and peremptory. In other words, torture cannot be justified under any circumstances. In spite of this ill-treatment, including torture, is reality in many parts of the world.

How can this discrepancy between legal pledges and reality be explained?

This will be discussed on 9th July 2014, 6 p.m./VMP 6, Phil F University of Hamburg by:

Bojan Gavrilovic (Master of Laws in Human Rights)

is a doctoral candidate at the Faculty of Law of the University of Hamburg (field of research: prohibition of ill-treatment under international law). His work experience includes monitoring prisons and psychiatric institutions, providing legal aid to asylum seekers, writing submissions and reports to international bodies, setting up national mechanisms for the prevention of torture in Serbia etc.

*The event will be held in English. Offensive images might be shown.

Prohibition of Torture A3 jpeg

Feuerrauch- „Sühnemaßnahmen“ der Wehrmacht und deren juristische Verleugnung

Plakat Feuerrauch-NEU

1. Juli 2014, 18:00 Uhr // Rechtshaus Hörsaal

„Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da.“ (Sophokles, Antigone, 516)

Wie aus heiterem Himmel brannten deutsche Wehrmachtssoldaten 1943 ein griechisches Bergdorf nieder, töteten Frauen, Alte, Babys.
Christoph Schminck-Gustavus reiste an den Ort, der noch heute vom Schrecken gezeichnet ist. Er hat die letzten Überlebenden des Massakers gefunden, ihre Berichte aufgezeichnet und Archive gesichtet: Die Rekonstruktion eines erschütternden Verbrechens und seiner juristische Verleugnung.

Feuerrauch- 
Die Vernichtung griechischer Dörfer und die Straflosigkeit der Täter.
Bildvortrag von Prof. Schminck-Gustavus, Rechts- und Sozialgeschichte, Universität Bremen

 

 

OPEN AIR VERORDNUNG §1

Bild

Hochverehrte Damen* und Herren*,

wir präsentieren Ihnen das spektakulärste, fabelhafteste und sensationellste Ereignis, das das Rechtshaus je gesehen hat – ein Sommerfest sui generis!

Diesen Donnerstag ab 16:00 Uhr vor der Fakultät: OPEN AIR VERORDNUNG §1

Für das musikalische Wohlergehen sorgen:

https://www.facebook.com/KaroFontana

https://www.facebook.com/langerbeck

Isabella Holtz

Ein Lächeln wird Ihnen der Hamburger Rechtsanwalt Martin Lemke auf die Gesichter zaubern!
Ein vergnüglicher Abend über die Dummheit der Polizei wird es werden, Geschichten, die das Leben schreibt.

Um es mit den Worten des Bundesverfassungsgericht zu sagen: „Der Bezeichnung
´durchgeknallter Staatsanwalt ´ kann nicht jeglicher Sachbezug
abgesprochen werden (Az. 1 BvR 2272/04 v.12.5.2009).

Auch kulinarisch haben wir uns einiges Einfallen lassen, lasst Euch überraschen!

Erscheint zahlreich!
Es ist uns ein Fest!

fb event: https://www.facebook.com/events/1508858589334536/

Erneute Stellungnahme des Fakultätsrats zur aktuellen HmbHG-Novelle

Der Fakultätsrat hat auf unsere Initiative eine gemeinsame Stellungnahme zur aktuellen HmbHG-Novelle an den Wissenschaftsausschuss der Bürgerschaft zu übermittelt. Unser hierzu in den Fakultätsrat eingebrachter Antrag war im Umlaufverfahren erfolgreich.
Diese erneute Stellungnahme aktualisiert die bereits in der Stellungnahme zum HmbHG-E vom Januar 2014 geäußerten verfassungsrechtlichen Bedenken gegenüber dem Entwurf. Diese Bedenken wurden auch durch den überarbeiteten Gesetzesentwurf nicht ausgeräumt.
Hier die ausformulierte Stellungnahme und darauf Folgend die Statements der Experten Prof. Armin Hatje, Olaf Schwede und Prof. Dr. Dr. hc. mult. Peter Fischer Appelt in der Expertenanhörung vor dem Wissenschaftsausschuss.
Weiterlesen