Kommende Veranstaltungen

Guten Morgen!

Hier ein kleiner Überblick für kommende Ereignisse:

23.04.14 ab 14.15 Uhr Öffentliche Fakultätsratsitzung

25.04.14 ab 17.00 Uhr Öffentliche Wissenschaftsauschusssitzung

und diese Veranstaltungen werden von den Kritischen Jurastudierenden organisiert:

20.05.14 ab 16.00 Uhr Eröffnung der NS-Justiz Ausstellung im Rechtshörsaal

22.05.14 ab 18.00 Uhr Klangverordnung §3 im Freiraum

und natürlich unser wöchentliches Treffen am Donnerstag ab 16.00 Uhr im Freiraum

 

Wie sehen uns dort, aber bis dahin viel Spaß!

Ausstellung: Haft ohne Anklage

Wir empfehlen euch folgende Ausstellung mit Vortrag und Diskussion, u.a. mit dem Völkerrechtler Prof. Norman Paech über Administrativhaft in Israel

Eröffnung: Dienstag, 8. April 2014 19 Uhr, Von-Melle-Park 9 , Raum S 7 (Fachbereich Sozialökonomie, „HWP“)
Vortrag und Diskussion mit Nora Demirbilek und Katerina Peros (Autorinnen der Ausstellung) und Prof. Norman Paech

Ausstellungszeitraum:
8. April bis 17. April 2014 Universität Hamburg Von-Melle-Park 9, Foyer (Fachbereich Sozialökonomie, „HWP“) werktags von 10 bis 21 Uhr

Veranstalter: Referat für internationale Solidarität, AStA Uni Hamburg
Unterstützende Organisationen: Attac, Palästinensische Gemeinde in Hamburg und Umgebung e. V., Deutsch-Palästinensische Gesellschaft e. V. Regionalgruppe Nord-Hamburg, Deutsch-Palästinensischer Frauenverein e. V., Regionalgruppe Hamburg Palästina AG sowie die Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen (VdJ)

Flyer

Uniweite Vollversammlung

Eine demokratische Universität ist mit der Novellierung des Hamburger Hochschulgesetzes möglich! Dazu bedarf es aber einer größeren Öffentlichkeit, als bisher vom Senat vorgesehen. Nutzt euer Mitspracherecht und fordert mit eurer Stimme eine

Uniweite Vollversammlung.

Die Fachschaftsrätekonferenz ruft aus:

unterschreiben könnt ihr Freitag, den 04.04.2014 z.B. vor der ZBR.

  •  Wir wollen nicht von einem externen Aufsichtsrat (Hochschulrat) fremdbestimmt werden. Dessen Mitglieder sind derzeit u.a. ein ehemaliges Vorstandsmitglied von American Tobacco und der ehemalige Vorsitzende der Geschäftsführung der Unilever Deutschland GmbH.
  • Wir wollen keine verschärfte Exmatrikulationsklausel, die schnelles und „ordentliches“ Studieren verordnen soll.
  • Wir wünschen uns eine Zivilklausel, mit der sich die Uni selbst verpflichtet, ausschließlich für zivile und friedliche Zwecke zu forschen.

Mit freundlicher Unterstützung der

Kritischen Jurastudierenden.

Klangverordnung § 2

Am Donnerstag den 03.03.2014

Nach dem Vorstellungstreffen der Kritische Jurastudierende um 16:00 Uhr im Raum BG 8 pünktlich zum neuen Semester wird in der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg die nächste Klangverordnung stattfinden. Es geht natürlich weiter darum, uns dem eintönigen Jurist/innen Alltag mit einer künstlerischen Keule zu widersetzen.

Am 3. April wird der Singer-Songwriter Lennart Eisbrenner unseren „Paragraphendschungel“ im „Sub-Bibliothekaren-Raum“ mit seiner Machete in Form einer Gitarre vom allgegenwärtigen, juristischen Dickicht befreien.

Wir freuen uns auf euch,


Kritische Jurastudierende