Preview vom Flyer zur FSR Wahl.. Raus aus der Flaute!

KJS1 KJS2

Und als PDF:

Frischer Wind in den FSR

Advertisements

Wir empfehlen: DIE AUFARBEITUNG BEGINNT. DAS BUNDESMINISTERIUM DER JUSTIZ UND DIE NS-VERGANGENHEIT

„Im Januar 2012 setzte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger eine Unabhängige Wissenschaftliche Kommission zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit des Bundesministeriums der Justiz (BMJ) ein. Ein Team von Historikern und Juristen untersucht seitdem eine Vielzahl relevanter Einzelthemen, so beispielsweise die personellen und sachlichen Kontinuitäten, die Verfolgung von Verbrechen im Zusammenhang mit dem Holocaust, Fragen von Amnestie und Verjährung, aber auch den bisherigen Umgang mit der NS-Vergangenheit im BMJ. In einem Vortrag werden die ersten Ergebnisse der Kommissionsarbeit vorgestellt, die Hintergründe und Entstehungsbedingungen des Projekts beleuchtet sowie die Arbeitsweise der Forschungskommission erläutert.“

Es berichtet Prof. Dr. Christoph Safferling, Mitglied der Unabhängigen Wissenschaftlichen Kommission beim Bundesministerium der Justiz, Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Völkerrecht an der Philipps-Universität Marburg, am Mittwoch, den 27. November 2013, um 19:00 Uhr in Raum U.56 der Bucerius Law School.

Weitere Infos und die Anmeldung hier.

Wir empfehlen: Ronen Steinke – Fritz Bauer – oder Auschwitz vor Gericht. Anschließend Gespräch mit Oliver Tolmein

Da wir uns bereits intensiv mit dem großen Juristen und Humanisten Fritz Bauer beschäftigt haben (siehe Filmveranstaltung Tod auf Raten), möchten wir auf die Lesung von Ronen Steinke aus seiner neuen Biografie über Fritz Bauer aufmerksam machen. Der Jurist und Journalist der Süddeutschen liest am 10.11.2013, Sonntag, ab 20:00 Uhr im Golem, Große Elbstraße 14. Durch den Abend leitet Oliver Tolmein, Publizist und Anwalt in der Kanzlei Menschen und Rechte, der einigen aus der Veranstaltung „Das verordnete Geschlecht“ im Sommersemester 2013 bekannt sein dürfte. Es verspricht, ein gelungener Abend zu werden, der Fritz Bauer überdies (zu Recht) als einen der „außergewöhnlichsten politischen Köpfe der deutschen Geschichte“ ehrt.

Weitere Infos auf der Homepage des GolemImage

Ein Leitbild der Rechtswissenschaft! Mittwoch 06.11.2013

Mit dem gelungenen Titel „1. Fakultätstag“ hat die von uns initiierte Leitbildkommission einen Tag zum Thema Leitbild an unser Fakultät organisiert. Bei ihm haben alle Mitglieder der Fakultät für Rechtswissenschaft
am 6. November 2013 von 14 Uhr (s.t.) bis 18 Uhr
im Rechtshaushörsaal
die Gelegenheit Thesen, die aus der fakultätsweiten Umfrage gewonnen wurden, zu diskutieren. Dabei dürfen viele kritische Stimmen natürlich nicht fehlen, um den Prozess wie bei der Umfrage zu prägen. Auf Grundlage der Diskussionen wird die Leitbildkommission auch die konkreten Formulierungen für den Leitbildentwurf entwickeln.
Eröffnet wird das ganze mit einem Vortrag von
Prof. em. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Stolleis:
„Gesucht: Ein Leitbild für die Juristenausbildung“

Mehr dazu gibt es auf der Seite der Leitbildkommission:

http://www.jura.uni-hamburg.de/leitbild/

und im Programm!

Wie ein Leitbild aussehen kann seht ihr auch am sehr gelungenen Leitbild unserer Universität Hamburg!