Hauptsache Gesund? II

mit Dr. Nadja Rakowitz
(Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte, FFM).
Do. 16.05.13, 19 Uhr, ESA K, Uni Hamburg.

Die Debatte über das Gesundheitswesen in Deutschland ist seit Jahrzehnten geprägt von der These der „Kostenexplosion“. Zusätzliche Belastungen werden mit dem „demographischen Wandel“ und dem technischen Fortschritt prophezeit,

die zusammen das Gesundheitswesen – angeblich – bald unbezahlbar machen.
Gleichzeitig mehren sich die Berichte über medizinisch nicht notwendige Leistungen im Krankenhaus und andere Überversorgungsphänomene.

Kaum eine Debatte in Deutschland ist von so vielen Mythen und Ideologien geprägt wie die über Gesundheitspolitik. Hier wird in politischen wie in interessierten wissenschaftlichen Stellungnahmen nahezu alles verkehrt. Der Vortrag will
versuchen, das Bild vom deutschen Gesundheitswesen wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen und genauer nachzufragen, welche Interessen hinter welchen Argumenten stecken und wo dagegen die wirklichen Probleme zu suchen sind. Und sie will mittels Begriffen der Kritik der politischen Ökonomie versuchen, die aktuellen Tendenzen der Ökonomisierung des Gesundheitswesens begrifflich genauer zu fassen.

Dr. Nadja Rakowitz ist Geschäftsführerin des Vereins demokratischer Ärztinnen und Ärzte und veröffentlichte im ca ira Verlag das Buch „Einfache Warenproduktion – Ideal und Ideologie“

Organisiert von:
Kritische Jurastudierende Uni Hamburg und Humanistische Union Hamburg.

Unterstützt von:
AG Kritische Mediziner an der Universität Hamburg, AStA der Universität Hamburg, Queer Referat Uni Hamburg.

Weitere Veranstaltungen:
Das erzwungene Geschlecht. Zwangsoperationen von Intersexuellen in Deutschland. Mit Dr. Oliver Tolmein
https://www.facebook.com/events/416219868474320/

Behinderung und Ableism in der bürgerlichen Gesellschaft. Mit Rebecca Maskos.

https://www.facebook.com/events/179105305573047/

Advertisements

Kommentiere diesen Artikel

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s