Jetzt in vergößerter Neuauflage ;) Kommt vorbei:

Nachdem wir den Film im letzten Semester in Eigenregie zeigten und dann die Fakultät zum Kauf bewegen konnten, wird er dieses Semester ganz offiziell von Fakultät und OE gezeigt! Der Weg dorthin war beschwerlich und nicht ohne Rückschläge; maßgeblich ist das ganze natürlich den beiden kritischen(jurastudierenden) OE-Tutoren zu verdanken.

Filmvorführung und Podiumsdiskussion

mit Ilona Ziok, Regisseurin, und Otmar Kury, Strafverteidiger und Präsident der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer.

„Nichts gehört der Vergangenheit an.
Alles ist Gegenwart und kann wieder Zukunft werden“

Mit solchen Worten provozierte der frühere KZ-Insasse und „Jurist aus Freiheitssinn“ (G. Radbruch) den Zeitgeist der Nachkriegsgesellschaft. Als engagierter Staatsanwalt setzte er sich gegen größte Widerstände für die Aufklärung und Ahndung der NS-Verbrechen ein. So initiierte er die Frankfurter Auschwitz-Prozesse und sorgte dafür, dass der NS-Staat 1952/53 im Remer-Prozess zum Unrechtsstaat erklärt wurde.

Weitere Informationen unter: http://www.fritz-bauer-film.de/

Link zum Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=SNOvGgLJtxA

Link zum fb-Event: http://www.facebook.com/events/509026259107852/

Eine Veranstaltung der Universität Hamburg,
Fakultät für Rechtswissenschaft, im Rahmen der Orientierungseinheit für Erstsemester.
(Und ohne die kritischen Jurastudierenden undenkbar 😉 )

Advertisements

Kommentiere diesen Artikel

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s